Trost

 

Trost

 

 

 

   Tränen sind wie Edelsteine,
wenn sie fallen sacht
aus den Augen eines Kindes
in der tiefen Nacht.

Tränen sind wie Pflastersteine,
fallen von  der Seele,
wenn der Mensch im Unglück lebt,
dass er sich nicht quäle.

Tränen sind wie Wasserfälle,
rauschen sanft hinab
über weiche Frauenwangen
spülen Trauer ab.

Tränen sind wie kleine Sterne,
die des Nachts am Himmel stehn,
und sie tragen Hoffnung in sich
werden bald vorüber gehn.

Tränen sind ein weiches Wasser
wie das Meer, das Leben gab,
und nach ihnen entsteht Neues,
wenn mans auch nicht glauben mag.

 

 

 

©denise-a. langner-urso